Unser Elektromagnete Know-How zum Nachlesen

Damit Sie sich in die wichtigsten Begriffe rund um die Elektromagnete einlesen können, haben wir hier eine kleine Auswahl an Informationen aus unseren Projekten zusammengestellt. Für darüber hinaus gehende Fragen stehen Ihnen unsere Berater persönlich zur Verfügung.

01. Grundwissen

Elektromagnete sind heutzutage in beinahe allen Bereichen des täglichen Lebens anzutreffen. Den Ersten halten Sie vielleicht schon frühmorgens nach dem Aufstehen in der Hand: in der elektrischen Zahnbürste. An Stelle eines Elektromotors werkelt dort stattdessen ein Kleinmagnet, der die Bewegungen des Bürstenkopfes mittels einer einfachen und preiswerten elektronischen Ansteuerung realisiert. Kleiner, leichter, zuverlässiger als ein Elektromotor und dazu noch effizienter.

Beim Druck auf den Funkschlüssel Ihres Autos entriegelt Ihnen ein elektromechanischer Aktor die Tür und präzise, elektromagnetische Einspritzventile dosieren nach dem Start exakt die benötigte Kraftstoffmenge für jeden einzelnen Zylinder des Motors.

Auch bei sicherheitsrelevanten Anwendungen sind Elektromagnete heute nicht mehr wegzudenken. Ihre hohe Zuverlässigkeit, Robustheit und Typenvielfalt eröffnet ihnen zunehmend ein immer breiteres Einsatzspektrum im Industrie- und Automotivesektor.

Elektromagnete bewegen mehr, als Sie denken!

Sieht man einmal von Spezialanwendungen wie beispielsweise medizinischen Kernspin-Tomographen ab, in denen ein tonnenschwerer und mit flüssigem Helium gekühlter, supraleitender Magnet ein extrem starkes statisches Magnetfeld erzeugt um Atomkerne im menschlichen Körper zu magnetisieren, benötigt man im technischen Bereich zumeist eine spezifische Bewegungs-, Anziehungs,- oder Haltekraft. Dies kann eine geradlinige (translatorische) Arbeitsbewegung, eine drehende (rotatorische), oder eine statische beziehungsweise dynamische Haltekraft sein, zum Beispiel beim Einsatz in Brandschutzeinrichtungen, zur Fixierung von Werkstücken oder in Mechanismen zum Verriegeln und Entriegeln.

Für den Entwickler ist es dabei wichtig zu wissen, welche Lösungen er mittels Elektromagneten realisieren kann, welche Hauptbauarten und Bauformen es gibt und worauf er bei der vorgesehenen Applikation achten sollte. Diese technische Einführung, die sich speziell mit Elektromagneten für technische Anwendungen befasst, soll Entwicklern und Projektmanagern einen Überblick über Arbeitsweise, Bauformen, Begriffsdefinitionen und technische Eigenschaften der verschiedenen Elektromagnete an die Hand geben.

weiter

Inhaltsverzeichnis: