Rahmenmagnete

Anwendungsbereiche...

Sonderentwicklung...

Magnetwissen...

Elektromagnete

Wir sind sowohl Hersteller als auch Händler für Elektromagnete. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Standard-Elektromagneten oder entscheiden Sie sich für kundenspezifische Elektromagnete nach Ihren speziellen Vorgaben!

Gerne erklären wir Ihnen mehr: +49 811-996799-26

Definition Elektromagnet

Ein Elektromagnet besteht aus einer Spule, in der sich bei Stromdurchfluss ein magnetisches Feld bildet. In der Spule befindet sich in der Regel ein offener Eisenkern, der das Magnetfeld führt und verstärkt. Der Elektronenfluss in der Magnetspule erzeugt magnetische Feldlinien, deren Kraft genutzt werden kann.

Elektromagnet ist nicht gleich Hubmagnet!

Ein Elektromagnet in seiner reinen Definition enthält keine beweglichen Teile – im Gegensatz zu Hubmagneten! Elektromagnete sind jedoch die konstruktive Basis für eine ganze Reihe von Bauteilen und elektromagnetischen Aktoren:

Hinweis: ein Elektromagnet an sich ist noch kein Aktor!

Elektromagnete von Red Magnetics

Bezeichnung Haltekraft Gewicht Datenblatt
ITS-MS 2015 20 N 25 g Download
ITS-MS 2520 60 N 50 g Download
ITS-MS 3025 100 N 130 g Download
ITS-MS 4027 200 N 230 g Download
ITS-MS 5030 400 N 350 g Download
ITS-MS 5537 700 N 550 g Download
ITS-MS 7040 1.200 N 800 g Download

Bauweise

Abgesehen von Sonderformen bestehen Elektromagnete aus einer Spule und einem Kern. Der Elektronenfluß in der Spule erzeugt magnetische Feldlinien und in deren Gesamtwirkung eine "brauchbare" Magnetkraft.

Anwendungsgebiete

Bauformen und Wirkungsweise von Elektromagneten richten sich nach dem geplanten Einsatzgebiet. Verwendungen für Elektromagnete in der Industrie gibt es viele in Form von Bauteilen und elektromagnetischen Aktoren.

Wussten Sie…?

… dass das Wort „Magnet“ (und auch „Elektromagnet“) im Deutschen zwei verschiedene Deklinationsmuster hat und man in manchen Regionen auch vom „Mangnet“ spricht? Mehr dazu auf http://de.wiktionary.org/wiki/Magnet