Start Qualität Produktgruppen Anwendungsbereiche Sonderentwicklung Magnetwissen Über uns Switch Language

Elektrohaftmagnete

Definition Elektrohaftmagnete

Elektrohaftmagnete sind nichts anderes als Elektromagnete. Sie erzeugen eine rein magnetische Anziehung. Sie setzen ihre Kraft somit nicht in eine mechanische Bewegung um, wie es Hubmagnete tun.

Die Bezeichnung "Haftmagnet" ergibt sich aus der Wirkung dieser Magnete: Magnetisierbare Materialien bleiben an ihnen haften.

Anwendungsgebiete

Haftmagnete werden dazu verwendet, magnetisierbare Materialien anzuziehen und festzuhalten. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig:

  • als Lasthebemagnete z.B. auf Schrottplätzen
  • als Magnetfelderzeuger in der Verfahrenstechnik zur Abtrennung von Partikeln aus Fluidströmen
  • als "Feuertürmagnete" zum Offenhalten bzw. automatischen Schließen von Feuerschutztüren

Bauweise von Elektrohaftmagneten

In der Regel ist die Spule in einem topfförmigen Gehäuse untergebracht, weshalb diese Haftmagnete häufig als Topfmagnete bezeichnet werden. Der Magnetkern ist bei dieser Bauform meist in Epoxidharz eingegossen.

Vorteile

Kein Verschleiß mechanischer Bauteile – da keine vorhanden.

Sonderformen von Elektrohaftmagneten

Elektromagnete können wir von Red Magnetics auf Wunsch auch in magnetischem Edelstahl produzieren, was die Elektromagnete völlig resistent gegen wechselnde Klimaverhältnisse macht.

Auch die speziell für die Elektromagnete gefertigten Ankerplatten, auch Gegenanzugsplatten genannt, können für Sie als Sonderanfertigung in magnetischem Edelstahl hergestellt werden.

+49 811-996799-65